„CityMarketing Fahrrad“ – eine Initiative stellt sich vor

Blick auf einen belebten Marktplatz vor einer Kirche

„CityMarketing Fahrrad“ ist eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS).

Aus den Erfahrungen der über 50 Mitgliedskommunen der AGFS, in denen das Fahrrad stadt- und verkehrsplanerisch eine ganz besondere Rolle spielt, wird deutlich: Das Fahrrad ist auch ein effektives Instrument für das City-Marketing – und zwar aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.  

Die Initiative richtet sich nicht an Endverbraucher und Fahrradfahrer. Die AGFS setzt einen Schritt früher an: Sie wendet sich an die für das City-Marketing Verantwortlichen, um die Chancen und Potentiale der „Fahrradfreundlichkeit“ als Instrument des City-Marketings aufzuzeigen. Mit vielen erfolgreichen Beispielen aus ganz Deutschland werden die Einsatzmöglichkeiten des Fahrrads für das City-Marketing aufgezeigt und neue Impulse gesetzt.  

Im Rahmen der Initiative City-Marketing Fahrrad ist eine hochwertige Broschüre erschienen, die innovative Beispiele für den Einsatz im City-Marketing aufzeigt. Bundesweit wurden darüber hinaus in Zusammenarbeit mit Stadt- und Citymarketing- Organisationen Fachvorträge dazu angeboten.

Die Initiative „City-Marketing Fahrrad“ wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplanes gefördert.

Gefördert durch:

Die Broschüre "Citymarketing Fahrrad" steht als pdf zum Download bereit und kann kostenlos hier bestellt werden.